Volleyballer Kromm fällt für Olympia-Quali verletzt aus

Hoffnungsträger Robert Kromm fällt mit einer Bauchmuskelzerrung für die Olympia-Qualifikation der Volleyballer in Berlin vom 5. bis 10. Januar aus. Das teilte der Deutsche Volleyball-Verband am Neujahrstag mit.

Volleyballer Kromm fällt für Olympia-Quali verletzt aus
Arne Dedert Volleyballer Kromm fällt für Olympia-Quali verletzt aus

Der 2,12 Meter große Kromm hatte sich im ersten Trainingsspiel gegen Russland einen Tag vor dem Jahreswechsel verletzt. 2008 und 2012 war Kromm schon zweimal kurzfristig vor der Qualifikation verletzt oder krank ausgefallen.

Bundestrainer Vital Heynen hatte den Kapitän der Berlin Volleys, der sich längst von der Nationalmannschaft verabschiedet hatte, gerade zurückgeholt. Er sollte mit seiner Erfahrung helfen. Am Samstag oder Sonntag will der Bundestrainer seinen finalen 14-er Kader benennen.

Gruppengegner der deutschen Mannschaft in der Max-Schmeling-Halle sind Weltmeister Polen sowie Serbien und Belgien. In der anderen Gruppe spielen Russland, Europameister Frankreich, Bulgarien und Finnland. Nur der Turniersieger löst direkt das Ticket für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Der Zweit- und Drittplatzierte erhalten die Chance, sich über ein weiteres Turnier im Mai in Japan zu qualifizieren.