Von der Leyen informiert sich über Ausbildung kurdischer Soldaten

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen informiert sich heute über die Ausbildung kurdischer Kämpfer. Sie besucht die Infanterieschule der Bundeswehr im bayerischen Hammelburg. Dort werden seit Samstag 32 Peschmerga aus dem Nordirak vor allem im Umgang mit der Panzerabwehrwaffe «Milan» geschult. Für den Kampf gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat sollen die Kurden aus Deutschland 500 «Milan»-Raketen, 16 000 Gewehre sowie Munition aus Bundeswehrbeständen bekommen.