Von der Leyen kritisiert Ankaras innenpolitischen Kurs

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat den innenpolitischen Kurs der Türkei kritisiert. «Es gibt Entwicklungen in der Türkei, die uns zutiefst beunruhigen, wie etwa Einschränkungen bei der Pressefreiheit oder Missachtung von Menschen- und Minderheitsrechten oder der Umgang mit Parlamentariern», sagte die CDU-Politikerin der «Welt am Sonntag». Eine Partnerschaft müsse aushalten, dass man Kritik aneinander übe. Die Ministerin lobte aber auch den Einsatz des Landes bei der Aufnahme von Flüchtlingen.