Von der Leyen schließt Bundeswehr-Bodentruppen gegen IS aus

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat sich gegen die Entsendung deutscher Soldaten für den Kampf gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat ausgesprochen. Es werde keine Kampftruppen in Syrien und im Irak geben, sagte sie in der ZDF-Sendung «Was nun, Frau von der Leyen?». Den Vorschlag aus den Reihen der Grünen, die Bundeswehr könne im Rahmen eines UN-Mandats in der Region aktiv werden, nannte sie «wohlfeil».