Von der Leyen setzt auf enge Vernetzung mit der Nato

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen setzt angesichts der aktuellen Konfliktlage auf eine noch engere Abstimmung zwischen den EU-Staaten und der Nato. Wie wichtig so ein enger vernetzter Ansatz sei, zeige sich ja gerade in der Ukraine-Russland-Krise, sagte sie zum Start eines EU-Verteidigungsministertreffens in Brüssel. Dabei gehe es darum, auf der einen Seite Standfestigkeit und Härte sowie auf der anderen Seite Dialogbereitschaft zu zeigen.