Von der Leyen warnt vor Abwanderung Jugendlicher aus Europa

Vor den Beratungen beim EU-Gipfel über die hohe Jugendarbeitslosigkeit hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen vor dem Wegzug junger Menschen aus Europa gewarnt. Ihre größte Sorge sei, dass diese junge Generation ihre Perspektive verliere und Europa verlasse, sagte sie im RBB. Mögliche Ziele seien vor allem Latein- und Nordamerika. Angesichts unbesetzter Lehrstellen in Deutschland warb sie dafür, jungen EU-Bürgern auch Ausbildungsplätze hierzulande anzubieten. In den 27 EU-Ländern sind 5,6 Millionen Jugendliche und junge Erwachsene ohne Arbeit.