Von der Leyen: Zuwanderer besser ausgebildet als der Durchschnitt

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen sieht einen positiven Trend bei der Zuwanderung von Fachkräften. Im vergangenen Jahr seien rund 370 000 Menschen mehr nach Deutschland gekommen, als das Land verließen. Das Gute sei: Die Leute, die kämen, seien besser ausgebildet und jünger als der Durchschnitt der Bevölkerung, sagte von der Leyen der «Rheinischen Post». Dennoch werde die Regierung «mit der Fachkräfteoffensive nicht nachlassen».