Vor allem VW-Neuwagen mit falschen CO2-Werten - «keine Absatzkrise»

Volkswagen hat vor allem bei Neuwagen falsche CO2-Angaben gemacht. Von den insgesamt etwa 800 000 bekannten Fällen geschönter Daten zum Ausstoß des Treibhausgases erstreckt sich konzernweit mehr als die Hälfte auf Fahrzeuge aus dem Modelljahr 2016, die teils schon bei den Händlern stehen. Das teilte VW am spaäten Abend in Wolfsburg mit. Geprüft werde auch, ob ältere Modelle mit zu niedrig angegebenen CO2-Werten unterwegs sind. Kunden können sich auf der Internetseite  informieren, ob ihr Auto betroffen ist.