Vor EM-Auslosung: UEFA-Exekutive mit oder ohne Platini?

Sensationelles Comeback zum Heimspiel oder nächster Rückschlag im Kampf gegen das Funktionärs-Aus: Mit Spannung wird vor der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofes CAS zum Einspruch von UEFA-Präsident Michel Platini gegen seine Sperre erwartet.

Vor EM-Auslosung: UEFA-Exekutive mit oder ohne Platini?
Ian Langsdon Vor EM-Auslosung: UEFA-Exekutive mit oder ohne Platini?

Geben die Sportrichter dem Franzosen Recht, könnte er wenige Stunden später das Treffen von Europas Top-Fußballfunktionären leiten. Auch eine Teilnahme des einstigen Fußball-Idols der Équipe Tricolore an der Auslosung der EM-Gruppen für 2016 am Samstag in Paris wäre möglich.

Der CAS will gegen 10.00 Uhr sein Urteil bekanntgeben. Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hatte Platini am 7. Oktober für 90 Tage gesperrt. Hintergrund ist eine dubiose Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken im Jahr 2011 durch den ebenfalls suspendierten FIFA-Boss Joseph Blatter an Platini.

Der 60 Jahre alte Franzose war am Dienstag vor dem Gericht in Lausanne erschienen. Er will die vorläufige Aufhebung seiner Sperre erwirken und erreichen, dass er als Kandidat für die FIFA-Präsidentschaftswahl am 26. Februar 2016 zugelassen werden kann, wenn der Weltverband einen Nachfolger für Blatter kürt. Das Funktionärs-Duo behauptet, es habe sich bei der Überweisung um eine Begleichung ausstehender Honorare für Platini als FIFA-Berater aus den Jahren 1998 bis 2002 gehandelt.

Für das UEFA-Exko mit dem früheren DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach geht es um die Weichenstellung für die Zukunft. Neben letzten Detailfragen für die EM-Auslosung wird der Termin für einen außerordentlichen Kongress gesucht, bei dem ein Nachfolger für Platini gewählt werden könnte.

Sollte Platini doch noch FIFA-Chef werden, bräuchte die UEFA einen neuen Präsidenten, aber auch dann, wenn er von den FIFA-Ethikhütern endgültig gesperrt werden würde. Der CAS verhandelt nur über den Einspruch gegen die vorläufige Suspendierung. Das entscheidende Urteil in der Causa wird noch in diesem Jahr erwartet, nachdem Blatter und Platini am 17. bzw. 18. Dezember vor dem Ethikkomitee ausgesagt haben.

Als Termin für einen außerordentlichen UEFA-Kongress kämen die Zeiträume vor dem Champions-League-Endspiel am 28. Mai in Mailand oder vor EM-Beginn am 10. Juni in Paris infrage. Der reguläre UEFA-Kongress ist für den 23. März in Budapest terminiert. Dort kann aber aus Fristgründen noch kein neuer Präsident gewählt werden.