Vor Grüner Woche Kritik an geplantem Freihandel mit USA

Der geplante Freihandel mit den USA gefährdet aus Sicht eines Bündnisses aus Umweltorganisationen, Öko- und Kleinbauernverbänden die bäuerliche Landwirtschaft in Deutschland.

Vor Grüner Woche Kritik an geplantem Freihandel mit USA
Oliver Mehlis Vor Grüner Woche Kritik an geplantem Freihandel mit USA

Im Kern gehe es in den Verhandlungen «um die weitere Ausdehnung des agrarindustriellen Produktionsmodells nach amerikanischem Vorbild», heißt es im Kritischen Agrarbericht, den das Bündnis am Donnerstag vor der Grünen Woche in Berlin vorstellte. Europäische Umwelt- und Lebensmittelstandards seien in Gefahr, kritisierte der Vorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Hubert Weiger. «Im Zweifel gelten die Interessen von Großkonzernen mehr als die Interessen von Mensch und Umwelt.»