Vor Versöhnungstreffen mit Putin kritisiert Erdogan Deutschland

Kurz vor einem Treffen mit Kreml-Chef Wladimir Putin hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan vor einem Millionenpublikum die Einheit des Landes beschworen und Deutschland kritisiert. Den deutschen Behörden warf er vor, «Terroristen zu ernähren» und stellte erneut die Wiedereinführung der Todesstrafe in Aussicht. «So eine Entscheidung vom Parlament würde ich ratifizieren», sagte er vor jubelnden Teilnehmern der Kundgebung gegen den Putschversuch am Sonntagabend in Istanbul. Die EU hat für einen solchen Fall das Ende der Beitrittsverhandlungen angekündigt.