Vorerst kein Streik bei der Bahn

Im Tarifkonflikt bei der Bahn wird es vorerst keine Streiks geben. Der Konzern und die Gewerkschaften EVG und GDL haben sich auf weitere Verhandlungen verständigt. Mit der Lokführergewerkschaft GDL will die Bahn am kommenden Freitag wieder sprechen, mit der EVG soll es am 12. Dezember ein weiteres Treffen geben. «Wir haben damit gezeigt, dass es uns nicht um den Streik an sich geht», sagte GDL-Chef Claus Weselsky. Die Bahn hatte der GDL ein Angebot vorgelegt, das neben den Lokführern nun auch die Zugbegleiter umfasst, nicht aber weitere Berufsgruppen wie etwa Bordgastronomen.