Vorwürfe gegen BND: Geheimdienstkontrolleure verlangen mehr Infos

Die Geheimdienstkontrolleure des Bundestages verlangen vom Kanzleramt und dem Bundesnachrichtendienst mehr Informationen zur Aufklärung der Vorwürfe um Datenspionage bei befreundeten Staaten. Die Task Force des parlamentarischen Gremiums zur Kontrolle der Geheimdienste werde weitere Untersuchungen anstellen. Das sagte PKGr-Vorsitzender André Hahn am Abend nach rund viereinhalbstündigen Befragungen unter anderem von BND-Präsident Gerhard Schindler. Man warte auf Informationen auch aus dem Kanzleramt und vom BND. Nach rbb-Informationen soll der deutsche Auslandsgeheimdienst auch den Diplomaten Hansjörg Haber abgehört haben.