Votum im griechischen Parlament begonnen

Die Abstimmung über ein neues Sparpaket hat im griechischen Parlament begonnen. Das Votum ist namentlich und dauert gut eine Stunde. Die Abgeordneten stimmen über Rentenkürzungen ab, mit denen 1,8 Milliarden Euro gespart werden sollen. Zudem sollen weitere 1,8 Milliarden Euro durch Steuererhöhungen in die Staatskassen fließen. In Athen demonstrierten am Abend rund 20 000 Menschen gegen die neuen Sparmaßnahmen. Sie sind Voraussetzung für weitere Hilfen seitens der Gläubiger des pleitebedrohten Landes.