Vuitton zeigt in Paris alltagstaugliche Reisegarderobe

Zum Ende der Pariser Schauen hat das Modehaus Louis Vuitton seine Entwürfe für Frühjahr/Sommer 2015 vorgestellt. Designer Nicolas Ghesquière zeigte am Mittwoch die Models in einer eleganten, doch alltagstauglichen Reisegarderobe.

Vuitton zeigt in Paris alltagstaugliche Reisegarderobe
Ian Langsdon Vuitton zeigt in Paris alltagstaugliche Reisegarderobe

Sie trugen kunstvoll geknüpfte, weiße Kleider mit schmalem Oberteil oder Lederröcke aus verschiedenfarbigen Streifen, etwa in Schwarz und Maisgelb. Entwürfe aus bunt gemustertem Pannesamt - eigentlich ein Modehit von vorgestern - ergaben Simple Chic vom Feinsten. In einer Videoinstallation erklärten Models, die Kollektion ermesse die Freiheit zu reisen, ohne sich vom Fleck zu bewegen.

«Es gibt viele Standpunkte», hatte Ghesquière auf dem Instagram-Account des Hauses erklärt. «Wichtig ist, dass der eigene ein starker ist.» Es war die zweite Schau des früheren Balenciaga-Designers für das Haus Vuitton und eines der letzten Highlights der Woche der Prêt-à-Porter-Kollektionen in der französischen Hauptstadt.

Auch die Location der Schau wirkte atemberaubend. Das einem futuristischen Segelboot gleichende Gebäude hatte Architekt Frank Gehry für die «Fondation Louis Vuitton» errichtet, eine Stiftung zur Förderung zeitgenössischer Kunst und Kultur. Offiziell wird das Gebäude erst Ende Oktober eröffnet. Für die Präsentation wurde es zugänglich gemacht.