VW-Autoverkäufe sinken wieder unter Zehn-Millionen-Marke

Der VW-Konzern muss im Jahr des Abgas-Skandals einen Rückgang bei den Autoverkäufen verkraften. Der Absatz von Europas größtem Autobauer sank 2015 um 2 Prozent auf 9,93 Millionen Fahrzeuge, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

VW-Autoverkäufe sinken wieder unter Zehn-Millionen-Marke
Julian Stratenschulte VW-Autoverkäufe sinken wieder unter Zehn-Millionen-Marke

Allein im Monat Dezember muss der Konzern zum Jahresausklang noch einmal ein Absatzminus von 5,2 Prozent hinnehmen.

Damit fallen die Verkaufszahlen wieder unter die Marke von 10 Millionen. Gleichzeitig schrammt der Konzern an seinem Ziel vorbei, 2015 so viele Autos zu verkaufen wie im Jahr zuvor, als die VW-Marken zusammen noch knapp 10,14 Millionen Fahrzeuge losschlagen konnten.

Vor allem die schwächelnde VW-Kernmarke trübt das Verkaufsergebnis des Autokonzerns. Das kräftige Absatzplus der Luxusmarke Porsche und der leichte Zuwachs der Oberklasse-Tochter Audi konnten das nicht ausgleichen. In China, dem wichtigsten Absatzmarkt des VW-Konzerns, ging es auf Jahressicht bei den Verkaufszahlen um 3,4 Prozent abwärts.