VW: CO2-Falschangaben bei höchstens 36 000 Autos

Die Falschangaben bei CO2-Werten in Abgasen von VW-Autos betreffen deutlich weniger Autos als zunächst angenommen.

Statt 800 000 Fahrzeuge, wie bislang vom Volkswagen-Konzern vermutet, sollen nach erneuter Prüfung durch das Kraftfahrt-Bundesamt, das Bundesverkehrsministerium und VW nur noch höchstens 36 000 betroffen sein, wie ein VW-Sprecher sagte.

«Abweichungen wurden in den internen Messungen nur bei neun Modellvarianten festgestellt», heißt es in einer VW-Mitteilung. Zuvor hatte bereits die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» darüber berichtet. Der Verdacht auf rechtswidrige Veränderungen der Verbrauchsangaben habe sich nicht bestätigt.