VW-Konzern verbucht im Startquartal starkes Gewinnplus

Europas größter Autobauer Volkswagen hat im Startquartal glänzende Zahlen eingefahren. Der Konzern mit seinen zwölf Marken setzte in den ersten drei Monaten knapp 53 Milliarden Euro um - das entspricht einem Plus von 10 Prozent im Vergleich zum Auftaktquartal des Vorjahres. Unter dem Strich verbuchte der Dax-Konzern 2,9 Milliarden Euro und damit eine Verbesserung von 19 Prozent. Das teilten die Wolfsburger vor dem Start der Börse mit. Vorstandschef Martin Winterkorn sagte, dass der Konzern «trotz Gegenwinds auf Kurs fährt».