VW legt Quartalszahlen vor und peilt neue Bestmarke an

Europas größter Autobauer Volkswagen legt heute seine Zahlen für das dritte Quartal vor. Analysten erwarten zwar, dass das laufende Geschäft mehr als im Vorjahr abwerfen dürfte.

VW legt Quartalszahlen vor und peilt neue Bestmarke an
Jochen Lübke VW legt Quartalszahlen vor und peilt neue Bestmarke an

Allerdings müssten die Wolfsburger den Prognosen zufolge noch einen kräftigen Sprint in den letzten drei Monaten des Jahres hinlegen, um ihr Jahresziel von 11,5 Milliarden Euro Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) zu erreichen. Der Vorstand hatte bereits angekündigt, den Gürtel enger schnallen zu wollen. Details dazu sind noch unklar.

Börsenexperten rechnen damit, dass VW nach neun Monaten bei etwa 8,5 Milliarden Euro Betriebsgewinn landen dürfte, womit das laufende Geschäft im letzten Quartal noch 3 Milliarden Euro abwerfen müsste.

Ausgemacht scheint indes schon, dass der Konzern beim Autoabsatz 2013 eine neue Bestmarke aufstellt: In den ersten drei Quartalen hatte VW den Absatz um knapp 5 Prozent gesteigert und lieferte erstmals schon nach neun Monaten die Marke von 7 Millionen Autos aus. 2012 waren es insgesamt 9,143 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge gewesen - es fehlen also nur noch gut zwei Millionen zu diesem Wert.