VW muss in Wolfsburg Golf-Produktion stoppen - Streit mit Zulieferern

Im Wolfsburger Stammwerk von Europas größtem Autobauer Volkswagen greift heute ein Produktionsstopp bei der Fertigung des wichtigsten Modells Golf. Grund ist der Streit mit einer Zulieferer-Gruppe aus Sachsen, von der der Konzern Getriebeteile und Sitzbezüge bezieht. Von Montag an entfallen dann auch Arbeitsschichten der Belegschaft - bis mindestens kommenden Samstag. Für die betroffenen Mitarbeiter läuft es auf Kurzarbeit hinaus. Der VW-Anteilseigner Niedersachsen sprach sich angesichts des Lieferstopps zweier Teilehersteller notfalls für Zwangsmaßnahmen aus.