Wales schockt Gastgeber England bei Rugby-WM

Mit beherztem Kampf hat die verletzungsgeplagte Rugby-Nationalmannschaft aus Wales WM-Gastgeber England einen Schock versetzt. Vor 82 000 Zuschauern in London gab das Team von Trainer Stuart Lancaster das Gruppenspiel nach der Halbzeit noch aus der Hand und verlor 25:28 (16:9).

Wales schockt Gastgeber England bei Rugby-WM
Gerry Penny Wales schockt Gastgeber England bei Rugby-WM

Damit muss England nach der ersten Niederlage im zweiten Match um den Einzug ins Viertelfinale bangen. In der stark besetzten Gruppe A wird ein Sieg gegen den zweifachen Weltmeister Australien Pflicht sein, um noch einen der ersten beiden Plätze zu erreichen. Wales hat mit seinem zweiten Sieg dagegen gute Aussichten auf die K.o.-Runde.

Das in Großbritannien im Vorfeld der WM meistdiskutierte Spiel hielt allen Erwartungen stand. England, das die vorigen beiden Prestigeduelle knapp gewinnen konnte, verteidigte seinen Vorsprung bis zur 72. Minute. Dann gelang Gareth Davies der erste Versuch für Wales und mit den beiden Extrapunkten war der Gleichstand hergestellt. Zuvor hatte Wales bereits drei verletzte Spieler austauschen müssen. Der siegbringende Strafstoß folgte durch Kicker Dan Biggar (75.) kurz vor dem Abpfiff.