Wall Street kaum bewegt von neuer Zahlenflut

Die New Yorker Börsen sind bei einer Flut von Nachrichten aus der Unternehmens- und Konjunkturwelt auf der Stelle getreten. Der Standardwerteindex Dow Jones Industrial ging 0,04 Prozent tiefer bei 18 105 Punkten aus einer lustlosen Sitzung mit geringen Kursschwankungen. Der Kurs des Euro knüpfte an seine Erholung an und attackierte die 1,08-Dollar-Marke. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,0760 Dollar.