Wall Street reagiert positiv auf US-Zinsentscheid

Die US-Börsen haben am Donnerstag nach anfänglichen Schwankungen leicht positiv auf den Zinsentscheid der US-Notenbank Fed reagiert.

Wall Street reagiert positiv auf US-Zinsentscheid
Andrew Gombert Wall Street reagiert positiv auf US-Zinsentscheid

Nachdem die Währungshüter den Leitzins in einer Spanne zwischen 0 und 0,25 Prozent belassen hatten, rutschte der Leitindex Dow Jones Industrial nur kurzzeitig in die Verlustzone. Zuletzt notierte er 0,82 Prozent fester bei 16 876,48 Punkten und damit über dem Niveau von vor dem Zinsentscheid.

Beim Future auf den deutschen Leitindex Dax fiel die Reaktion ähnlich aus: Er gewann zuletzt 0,33 Prozent auf 10 298 Punkte. Auch der Euro nahm den US-Zinsentscheid positiv auf und notierte zuletzt mit deutlichen Gewinnen bei 1,1385 US-Dollar. Dank des weiter niedrigen Zinsniveaus bleiben Aktien gegenüber festverzinslichen Wertpapieren eine attraktive Anlage. Dem Euro half, dass er wegen des Stillhaltens der Fed als Anlagewährung gegenüber dem Dollar nicht ins Hintertreffen gerät.

Experten bezweifeln allerdings, dass die positive Reaktion insbesondere an den Aktienmärkten von Dauer sein wird. «So richtig auf dem Hosenboden gelandet ist der Dax zwar nicht, aber das könnte in den kommenden Tagen noch geschehen», warnte Marktanalyst Jens Klatt vom Broker Daily FX. «Der Schritt der Fed suggeriert, dass man trotz der sich weiter erholenden US-Wirtschaft und nahezu Vollbeschäftigung Respekt vor einer zu restriktiven Geldpolitik und erneuten Turbulenzen in China hat.»

Aktienhändler Andreas Lipkow vom Vermögensverwalter Kliegel & Hafner verwies hingegen auf die zurückhaltenden Aussagen von Fed-Chefin Janet Yellen zur Verfassung der US-Konjunktur. «Damit ist es noch nicht einmal klar, dass die Zinsen bei der nächsten Sitzung wirklich angehoben werden». Die Frage, wie schlimm die derzeitige konjunkturelle Situation tatsächlich sei, dürfte die Unsicherheit zurückkehren lassen. «Damit hat die Fed dem Aktienmarkt mittelfristig keinen Gefallen getan», so sein Fazit.