«WamS»: Bistum Regensburg zahlte Opfern rund 400 000 Euro

Die Katholische Kirche hat im Missbrauchsskandal bei den Regensburger Domspatzen nach Informationen der «Welt am Sonntag» rund 400 000 Euro Entschädigungen gezahlt. Bis Anfang 2016 wurde dem Bericht zufolge mehr als 150 Mal ein Betrag von je 2500 Euro für Opfer körperlicher Gewalt ausgezahlt. Dazu kommen nach Angaben der «WamS» noch Zahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs, die nach Informationen der Zeitung jeweils höher als 2500 Euro sein sollen.