Warnstreiks an Flughäfen bringen Reisepläne Tausender durcheinander

Warnstreiks des Sicherheitsgewerbes haben die Flughäfen in Hamburg und Stuttgart nahezu lahmgelegt. Zehntausende Passagiere mussten umbuchen oder nahmen stundenlange Wartezeiten vor ihrem Abflug in Kauf. In Hamburg sperrten Polizisten vorübergehend die Eingänge ab, weil das Gebäude überfüllt war. Der Warnstreik läuft bis Mitternacht. Übermorgen soll in Hamburg wieder verhandelt werden. Nur in Hannover hatte der Streik so gut wie keine Auswirkungen.