Warnstreiks an Schulen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Tausende Lehrer und andere Mitarbeiter an Schulen und Hochschulen sind in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in einen Warnstreik getreten. Allein in Sachsen seien drei Viertel aller Schulen von Unterrichtsausfällen betroffen, sagte Jens Weichelt vom Sächsischen Lehrerverband. Die Warnstreiks im Südosten sind der Auftakt einer bundesweiten Welle von Arbeitsniederlegungen in dieser Woche, mit der die Gewerkschaften Druck auf die Tarifverhandlungen machen wollen. Die Gewerkschaften wollen 5,5 Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 175 Euro mehr im Monat.