Warnstreiks bei der Post - Streiks bei Amazon

Auch heute gibt es Warnstreiks bei der Post und auch bei Amazon sind die Mitarbeiter wieder im Ausstand. Hintergrund der Proteste bei der Deutschen Post ist die Forderung der Gewerkschaft Verdi nach einer Verkürzung der Wochenarbeitszeit von 38,5 auf 36 Stunden mit vollem Lohnausgleich. Gestern blieben nach Verdi-Angaben sechs Millionen Briefe und 300 000 Pakete liegen. Bei Amazon geht es Verdi darum, eine Bezahlung nach den Tarifen des Einzel- und Versandhandels zu erreichen.