Warnstreiks in NRW-Metallindustrie werden ausgesetzt

In der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalenwird eine Warnstreikpause eingelegt.

Bis zum 18. Februar würden die Protestaktionen ausgesetzt, sagte der IG-Metall-Bezirksleiter Knut Giesler am Ende der dritten Tarifrunde für die 700 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen.

Damit reagierte die IG Metall auf ein erstes Entgegenkommen der Arbeitgeber in der Frage der Bildungsteilzeit. Es habe in den Verhandlungen Bewegung gegeben, begründete er den Schritt.