Was hat die «Ice Bucket Challenge» gebracht?

Die Internetaktion «Ice Bucket Challenge» hat der Berliner Ambulanz für Patienten mit der seltenen Krankheit ALS rund 1,6 Millionen Euro Spenden gebracht. Das Geld soll der Ambulanz und der Forschung zugutekommen, sagte der Leiter der Ambulanz, Thomas Meyer. Die Anlaufstelle an der Charité-Klinik kümmert sich um Patienten mit der unheilbaren Krankheit. Bei der «Ice Bucket Challenge» duschten die Teilnehmer mit Eiswasser, stellten Videos davon ins Netz und warben für den Kampf gegen ALS. «Es war ein Strohfeuer, aber extrem positiv», sagte Meyer.