Griechenland zahlt IWF-Kreditrate nicht fristgerecht zurück  

Griechenland hat eine Kreditrate in Höhe von 1,5 Milliarden Euro nicht fristgerecht an den Internationalen Währungsfonds (IWF) zurückgezahlt. Das Geld sei nicht eingegangen, teilte der IWF in Washington mit. Zugleich habe Griechenland um eine Fristverlängerung seiner Schuldenrückzahlung gebeten. Mit dieser werde sich die IWF-Spitze «zu gegebener Zeit» beschäftigen. Das Ausbleiben der griechischen Zahlung an den IWF war nach dem Zusammenbruch der Krisengespräche der Regierung in Athen mit den internationalen Geldgebern allgemein erwartet worden.