IWF: Griechenland hat Kreditrate nicht fristgerecht zurückgezahlt  

Griechenland hat eine Kreditrate in Höhe von 1,5 Milliarden Euro nicht fristgerecht an den Internationalen Währungsfonds zurückgezahlt. Das Geld sei nicht eingegangen, teilte der IWF in Washington mit. In der Nacht läuft auch das Hilfsprogramm für Athen aus. Für heute erwarten EU-Diplomaten neue Spar- und Reformvorschläge der linksgeführten Regierung. Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem setzte deswegen eine weitere Telefonkonferenz der Euro-Finanzminister an. Nach Informationen der «Welt» erwägt Athen auch, die für Sonntag geplante Volksabstimmung unter der Bedingung abzusagen, dass es eine rasche Übereinkunft mit der Eurogruppe gibt.