Nach Anschlag in Texas verstärken USA Sicherheit auf Militärbasen

Aus Sorge vor einem möglichen Anschlag haben die US-Streitkräfte ihre Sicherheitsmaßnahmen auf Militärbasen im eigenen Land verstärkt. Admiral William Gortney, Chef des Northern Command, habe eine Erhöhung der Warnstufe angewiesen, teilte ein Sprecher des regionalen Kommandozentrums mit. Am vergangenen Wochenende hatten zwei Angreifer mit mutmaßlichen Kontakten zu Extremisten einen bewaffneten Anschlag auf eine Ausstellung mit Mohammed-Karikaturen bei Dallas in Texas verübt. Sie wurden von Wachpersonal erschossen.