Neue Ära zwischen Kuba und den USA startet

Nach Jahrzehnten der Feindschaft beginnt zwischen den USA und Kuba heute eine neue Phase: Beide Länder nehmen nach mehr als 50 Jahren ihre offiziellen diplomatischen Beziehungen wieder auf.

Neue Ära zwischen Kuba und den USA startet
Emmanuel Dunand Neue Ära zwischen Kuba und den USA startet

Sowohl in Washington als auch in Havanna öffnen Botschaften des Nachbarlandes. Bisher gab es in beiden Hauptstädten nur sogenannte Interessenvertretungen unter dem Mandat der Schweiz.

In Washington wird der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez zur Feier der Botschaftseinweihung erwartet. Präsident Barak Obama hatte vorab von einem «historischen Schritt» gesprochen. Die Eiszeit zwischen den USA und der sozialistischen Inselrepublik Kuba geht auf die Phase des Kalten Krieges zurück. Seit einiger Zeit hatten beide Regierungen eine Annäherung vorangetrieben. Ein Handelsembargo der USA gegen den kleinen Nachbarn besteht in wesentlichen Teilen fort.