USA erlauben direkte Fährverbindung nach Kuba

Erstmals seit mehr als 50 Jahren soll es nach dem Willen der USA wieder eine direkte Fährverbindung nach Kuba geben. Das bestätigte eine Sprecherin des Finanzministeriums in Washington. Zunächst würden von Fall zu Fall aber nur Lizenzen an einige Unternehmen und keine allgemeine Erlaubnis erteilt. Eine Zusage ging an die Firma Baja Ferries USA mit Sitz in Miami. Die Genehmigung der kubanischen Regierung stehe noch aus, aber möglicherweise könne bereits im Herbst die erste Fähre ablegen. Angedacht seien dann drei oder vier Übernacht-Fahrten pro Woche von Miami nach Havanna.