USA melden Tötung eines Al-Kaida-Chefs

Der Chef der Terrorgruppe Chorasan, Muhsin al-Fadli, ist bei einem Militärschlag in Syrien getötet worden. Das teilt das US-Verteidigungsministerium mit. Chorasan ist eine kleine, aber als hochgefährlich eingeschätzte sunnitische Terrorgruppe, die von Al-Kaida-Veteranen gegründet wurde. Sie ist eng mit der im syrischen Bürgerkrieg kämpfenden Al-Nusra-Front verwoben. Al-Fadli sei am 8. Juli in einem Auto bei Sarmada unterwegs gewesen, als er getötet worden sei, berichtet der Pentagon-Sprecher.