Weißes Haus dringt auf Reform der NSA-Spähprogramme

Das Weiße Haus hat den Kongress zur Verabschiedung eines Gesetzes aufgerufen, das die Massensammlung von Daten durch den US-Geheimdienst NSA beenden würde. Eine Zustimmung des Abgeordnetenhauses wird heute erwartet, aber im Senat zeichnet sich ein Konflikt ab. Der Kongress steht unter Handlungsdruck: Am 1. Juni läuft eine Bestimmung aus, die das Abgreifen von Telefon- und Internetdaten von Millionen Amerikanern erlaubt hat. Das Weiße Haus will die extreme Praxis zwar stoppen, aber mit dem Reformgesetz sicherstellen, dass die Datensammlungen begrenzt weitergehen können.