Wechsel: Steinbrück übernimmt Beraterjob in Bankbranche

Eben noch im Bundestag und demnächst schon auf einem schönen Posten in der freien Wirtschaft: Mit dem Wechsel von Peer Steinbrück in die Bankenbranche flammt die Diskussion über Karenzzeiten und eine befürchtete Einflussnahme auf die Politik wieder auf. «Ich werde ein Angebot der ING-Diba annehmen, als Berater des Vorstandes», sagt der ehemalige Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück der «Zeit». Seine Zeit als Minister sei sieben Jahre her, er könne keine Interessenkollision erkennen, meinte Steinbrück.