Wechselhaft mit Regen-, Schnee- und Graupelschauern

Am Sonntag regnet es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes im Nordosten anfangs noch. Sonst gibt es bei wechselnder bis starker Bewölkung wiederholt Schauer, die teils bis in tiefe Lagen als Schneeregen, Schnee oder Graupel fallen.

Wechselhaft mit Regen-, Schnee- und Graupelschauern
Karl-Josef Hildenbrand Wechselhaft mit Regen-, Schnee- und Graupelschauern

Längere trockene Phasen sind nach Osten und Südosten hin möglich, wobei an den Alpen auch mit leichten Schneefällen gerechnet werden muss. Es werden 2 bis 9 Grad erreicht, im Bergland -1 bis 3 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger Wind um West, im Bergland gibt es teils stark böigen Wind.

In der Nacht zum Montag ist es gebietsweise stark bewölkt mit Regen oder Schneeregen, in höheren Lagen mit Schnee. In den westlichen Mittelgebirgen sinkt die Schneefallgrenze auf 300 bis 400 Meter. Nach Osten und Nordosten hin gibt es auch Auflockerungen. Die Temperatur sinkt auf 3 bis -5 Grad, über Schneeflächen kann es auch noch etwas kälter werden. Verbreitet ist Glätte möglich.