Wechselnd bewölkt und gebietsweise regnerisch

Am Samstag zeigt sich bei nur lockeren Wolkenfeldern nordöstlich einer Linie Wesermündung-Lausitz häufig die Sonne.

Wechselnd bewölkt und gebietsweise regnerisch
Felix Kästle Wechselnd bewölkt und gebietsweise regnerisch

Daran schließt sich nach Angaben des deutschen Wetterdienstes ein Streifen der mittleren Landesteile an, in dem wechselnde bis starke Bewölkung vorherrscht, es aber noch trocken bleibt.

Südlich von der Eifel bis zum Vogtland fallen aus dichten Wolken schauerartig verstärkte Regenfälle, vereinzelt sind auch Blitz und Donner dabei. Vor allem vom Schwarzwald bis zum Alpenrand muss mit langanhaltendem Niederschlag gerechnet werden. Die Luft erwärmt sich auf 17 bis 22 Grad. Der Wind weht abseits von Schauern schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Sonntag fällt aus dichter Bewölkung im Süden und in der Mitte sowie im Nordwesten gebietsweise Regen. Im restlichen Norddeutschen Tiefland bleibt es überwiegend trocken, aber auch dort verdichten sich die Wolken allmählich. Die Temperaturen sinken auf 13 bis 7 Grad ab.