Wegen Korruption verurteilter Ex-Bürgermeister erneut gewählt

Der Ex-Bürgermeister der brandenburgischen Stadt Guben, Klaus-Dieter Hübner, ist trotz einer Verurteilung wegen Korruption erneut zum Rathauschef gewählt worden. Bei der Stichwahl entfielen 57,8 Prozent der Stimmen auf den FDP-Politiker, wie aus dem vorläufigen Endergebnis hervorgeht. Gegenkandidatin Kerstin Nedoma von den Linken kam auf 42,2 Prozent. Hübner war in einem Korruptionsprozess zu einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt worden.