Wehrbeauftragter: «Bundeswehr ist auf Kante genäht»

Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels, hat vor einer Überlastung der Bundeswehr gewarnt. Hintergrund ist die Abstimmung im Parlament über eine Ausweitung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan. «Die Bundeswehr ist auf Kante genäht», sagte der SPD-Politiker im ARD-«Morgenmagazin». Die Bundeswehr sei zurzeit in 17 Einsätzen. Die Arbeit sei leistbar, «aber man muss aufpassen, dass man die Belastungsgrenzen von Mensch und Material nicht überstrapaziert», erklärte Bartels.