Wehrbeauftragter fordert Milliarden für Kasernen-Sanierungen

Der noch amtierende Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus hat ein Milliardenprogramm zur Sanierung maroder Bundeswehr-Kasernen gefordert. Der Zustand der Liegenschaften sei teilweise verheerend, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Königshaus sprach sich dafür aus, den Verteidigungsetat für Investitionen in Bundeswehr-Gebäude und Ausrüstung zu erhöhen. Je knapper man den Verteidigungshaushalt gestalte, umso größer sei der Verfall. Die für die Sanierung von Liegenschaften eingeplanten Mittel reichten nicht aus, so Königshaus.