Wehrbeauftragter für Aufnahme von mehr afghanischen Helfern

Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hellmut Königshaus, hat die Regierung mit Blick auf den Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan aufgefordert, mehr einheimische Hilfskräfte aufzunehmen. Man sollte den Helfern in Afghanistan mit mehr als nur Bürokratie und Fragebögen begegnen, sagte er der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich habe ihm zugesichert, großzügig zu verfahren.