Wehrbeauftragter: Mali-Einsatz wird so gefährlich wie Afghanistan

Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels hält den geplanten Bundeswehreinsatz im Norden Malis für genauso gefährlich wie den Kampfeinsatz in Afghanistan. Dort waren 55 deutsche Soldaten ums Leben gekommen. Es sei zur Zeit der gefährlichste UN-Einsatz, sagte Bartels der dpa. Die Bundeswehr gehe nicht dorthin, um gegen Terroristen zu kämpfen, aber sie könne dort auf Terroristen treffen. Das Kabinett will die Teilnahme von bis 650 Soldaten an der UN-Friedensmission in Mali am Mittwoch beschließen. Es kommt dort immer wieder zu Angriffen islamistischer Rebellen auch auf Truppen.