Weichenstellung für Grün-Schwarz in Baden-Württemberg

Überraschend schnell und klar haben sich Dreierbündnisse für die künftige Regierung von Baden-Württemberg erledigt.

Weichenstellung für Grün-Schwarz in Baden-Württemberg
Thomas Kienzle Weichenstellung für Grün-Schwarz in Baden-Württemberg

Die FDP lehnte nach ersten Gesprächen die Zusammenarbeit mit SPD und Grünen in einer Koalition ab. «Die FDP wird in die Opposition gehen», kündigte Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke an. «Der Vorrat an Gemeinsamkeiten für den Politikwechsel, den wir wollen, ist zu gering», sagte er nach den jeweils bilateralen Gesprächen.

Somit ist sowohl eine Ampel unter Winfried Kretschmann (Grüne) als auch eine Deutschland-Koalition unter CDU-Fraktionschef Guido Wolf gestorben. Wolf hatte auch der SPD eine Absage erteilt, die ebenso wie die Grünen keine unüberwindlichen Hindernisse für eine Allianz mit der FDP sieht. Folglich stehen die Zeichen im Südwesten auf Grün-Schwarz.