Weidmann warnt vor Wiederaufflammen der Euro-Krise

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat davor gewarnt, dass die Finanzkrise wieder aufflammt, wenn die Euroländer den Reformkurs verlassen. Der Euro sei in der «Reha», sagte Weidmann der «Bild»-Zeitung. Dort brauche es Ausdauer und einen starken Willen, andernfalls bestehe Rückfallgefahr. Momentan hätten sich die Finanzmärkte zwar beruhigt. Aber das könne eine trügerische Sicherheit sein. Einen Schuldenschnitt für Griechenland lehnte Weidmann ab. Vielmehr müsse Athen den schwierigen Reformkurs fortsetzen und zu Ende bringen.