Weißer US-Polizist nach Schüssen auf Schwarzen wegen Mordes angeklagt

Ein neuer Fall tödlicher Polizeigewalt gegen Schwarze hat in den USA Empörung ausgelöst. In einem Handyvideo ist zu sehen, wie ein weißer Polizist in North Charleston in South Carolina einen flüchtenden Mann von hinten erschießt. Der deshalb bereits wegen Mordes angeklagte 33-jährige Schütze sei inzwischen auch aus der Polizeiabteilung entlassen worden, gab der Bürgermeister der Stadt, Keith Summey, bekannt. Als weitere Konsequenz bestellte die Stadt nach seinen Angaben Körperkameras für die knapp 350 Polizisten der Gemeinde, um ihre Arbeit transparenter zu machen.