Weihnacht am Flughafen statt in New York - Flug zwei Tage verspätet

Statt wie geplant in New York haben rund 160 Passagiere eines Fluges der US-Linie United Airlines ihr Weihnachtsfest auf dem Flughafen Roissy-Charles de Gaulle in Paris verbringen müssen. Der Flug UA 1764 hob nach Angaben des Flughafens erst heute Richtung New York ab - zwei Tage später als vorgesehen. Wegen eines technischen Problems an der vorgesehenen Boeing 757-200 mussten die Fluggäste stattdessen am Pariser Flughafen und in Hotels warten. Eine Ersatzmaschine konnte nicht bereitgestellt werden. Einige Passagiere verzichteten auch auf die Reise.