Weihnachtsmärkte für Schausteller immer wichtiger

Wegen der sinkenden Zahl an Volksfesten werden die Weihnachtsmärkte für Schausteller in Deutschland immer wichtiger.

Weihnachtsmärkte für Schausteller immer wichtiger
Bernd Thissen Weihnachtsmärkte für Schausteller immer wichtiger

Inzwischen werde fast ein Drittel des Jahresumsatzes von 3,7 Milliarden Euro auf den Festen am Jahresende gemacht, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Schaustellerbunds, Frank Hakelberg, in Berlin. Die etwa 9900 Volksfeste und 1450 Weihnachtsmärkte sorgten in den ausrichtenden Städten jährlich für eine Wertschöpfung von 657 Millionen Euro. Pro Besuch flössen drei Euro in den kommunalen Haushalt.

Die meisten Volksfeste gibt es dem Verband zufolge in der Region Saarland/Rheinland-Pfalz und im Rheinland, die wenigsten in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin. Die Schaustellerunternehmen sind im Schnitt bereits seit 65 Jahren, also in dritter Generation, auf dem Rummel unterwegs. Ihre wirtschaftliche Situation bewerten sie als befriedigend. Sorgen machen die zunehmende Privatisierung der Feste und Umweltzonen, in die die alten Zugwagen nicht rein dürfen.