Weihnachtsrally beflügelt Dax

Der Dax ist positiv in die Weihnachtswoche gestartet. Daran konnten auch schwache Vorgaben der US-Börsen nichts ändern. Nach einem verhaltenen Auftakt sprang der deutsche Leitindex ins Plus und gewann zuletzt 1,21 Prozent auf 10 736,92 Punkte. Damit knüpfte er an seine positive Vorwoche an.

Weihnachtsrally beflügelt Dax
Fredrik Von Erichsen Weihnachtsrally beflügelt Dax

«Die Weihnachtsrally kommt fast immer», kommentierte Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar die gute Entwicklung. «Für die ansonsten eher uninteressante Zeit zwischen den Jahren bietet sich dadurch eine letzte Chance auf einen schnellen Profit.»

Auch die anderen Indizes schüttelten ihre Auftaktverluste schnell ab: Der MDax der mittelgroßen Werte stieg um 0,38 Prozent auf 20 727,10 Punkte, der Technologiewerte-Index TecDax gewann ebenfalls 0,38 Prozent auf 1821,77 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,47 Prozent auf 3276,15 Punkte hoch.

Bis zum Ende eines ereignisreichen Börsenjahres 2015 bleiben nur noch wenige Handelstage, an denen kaum Termine auf der Agenda stehen. Auch konjunkturseitig sind vor und zwischen den Feiertagen kaum marktbewegende Nachrichten zu erwarten.

Die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) gehörten mit plus 2,19 Prozent zu den Favoriten der Anleger im Dax. Auch die Papiere der Konkurrenten BMW und Daimler sowie die Aktien der meisten Zulieferer legten überdurchschnittlich zu. Für die Lufthansa-Titel ging es um 2,76 Prozent hoch - sie profitierten von der anhaltenden Talfahrt der Ölpreise, die auf neue Mehrjahrestiefs sanken.

Zu den schwächsten Werten gehörten hingegen Finanzaktien: Einziger Verlierer waren Deutsche Börse mit minus 0,08 Prozent. Die Papiere von Commerzbank und Deutsche Bank  blieben mit ihren Gewinnen hinter dem Dax zurück.

Ansonsten traten zu Wochenbeginn einige Änderungen in den Aktienindizes der Deutschen Börse in Kraft. Die Bayer-Kunststofftochter Covestro und der Außenwerber Ströer steigen in den MDax auf. Ihren Platz räumen müssen dafür der Fahrzeug- und Maschinenbauer MAN sowie Kabel Deutschland. Im TecDax ersetzt der Wafer-Hersteller Siltronic den Maschinenbauer Manz.